Rent en Ent

Rent en EntRent en Ent

Beugen Sie der Schneckenplage und schädigenden Larven bereits

im Sommer/Herbst für den nächsten Frühling vor. Rent en Ent!

 

Gutschein 2018 für Sie........Lesen Sie und lösen Sie ihn ein!

Eigene Enten? Achtung Kauf: Helfen Sie mit, die schönen Farbenschläge zu erhalten!

Hier erhalten Sie die Standartfarbenschläge und keine Inzucht.....

...und auf langjähriger Erfahrung beruhende Halter-Beratung.

 

Fragen zur Entenhaltung im eigenen Garten?

Ich biete Infokurse am Tag der offenen Türe (s. Bioterra www.offenergarten.ch) an:

16./17. Juni 2018 jeweils 11.30 Uhr und 14.00 Uhr. Unkostenbeitrag. Anmeldung erwünscht!

 Rent en EntGutschein 18

Gutschein: Bei Reservationen datiert und vorbezahlt vor dem 1. Mai18 für 5 Wochen am Stück

vom 7. Juli bis 11.August 2018 schenke ich Ihnen mindestens 1 Woche Miete!

 

Die Entenmamis sind wieder fleissig! Bestellen Sie Ihre Entlein bereits jetzt schon! 
Ihre Email würde mich freuen!
Vorschau von einem Entennest mit Enteneiern Vorschau einer Entenfamilie Vorschau in einen Entenstall

Gründe, warum man unbedingt Enten mieten sollte!
Stellen sie sich folgende Fragen:

  • Sie sind es sich leid, jeden Morgen Schnecken einsammeln zu müssen?
  • Sie wollen sich nicht stundenlang mit Arbeit abmühen, welche diese hübschen Tierchen ganz von alleine machen?
  • Sie würden am liebsten aus Schnecken und Unkraut Dünger machen?
  • Sie mögen gerne ein Tier, haben aber keine Zeit zum Schmusen?
  • Sie sehen gerne den schnatternd, emsigen Tierchen zu?

 

Alles ganz einfach:

Vorschau einer Entenfamilie Vorschau in einen Entenstall

Sie werden sich fragen, ist das realistisch?
Ich sage Ihnen: Wer nichts wagt, gewinnt nichts!

Angebot:

Sie mieten ein Entenpaar oder mehr, je nach Grösse Ihres Grundstücks für eine bestimmte Zeitspanne.

Das Hüttli, um die Enten am Abend vor dem Eindunkeln vor Marder und Fuchs zu schützen, wird Ihnen mitgeliefert.

Tierpflege:

Enten sind pflegeleicht. Sie wachsen wild auf, sind also keine Haustiere!

Enten sind Wassertiere. Bestimmt haben sie ein altes Kinderduschbecken oder ein flaches Becken 20-30cm hoch, sowie einen Wasserschlauch. Jeden Tag das Wasser einlaufen lassen bis sich das Wasser erneuert hat. Die fleissigen Tierchen werden es Ihnen mit der Schneckenjagd verdanken.

Futter?

Sie haben den ganzen Tag gerne Schnecken, Schnecken und noch mehr Schnecken!
Wasser, Sand und Gras ergänzen die Nahrung. Versiegt die Schneckenkost, mögen sie am Morgen gerne altes, in Wasser eingeweichtes Brot und am Abend eine Handvoll Wildgeflügelkörner pro Ente ins Hüttli.

Hütte ausmisten:

Während eines trockenen Sommers braucht es kein ausmisten, wenn die Tiere länger als zu den Nachtzeiten im Hüttli sind, verrichten sie ihr Geschäft trotzdem in den Stall. Man sammelt dann die Häufchen zusammen und gibt sie auf den Kompost oder unter Sträucher als Dung. Die Hütte sollte aber immer trocken sein, sonst gehen die Tiere abends nicht gerne hinein. Die Enten verrichten ihr Geschäft meistens draussen und halten ihr Haus sauber. Das in der Hütte liegende Heu wird mit den abendlichen Körnern vertilgt. Man muss ab und zu Heu nachschieben.

Auslauf:

Morgens wenn der Tag erwacht, verspüren sie den Drang zu fressen und möchten freigelassen werden. Sie gehen, solange sie genügend Futter finden, nur bis zur nächsten Grenze.

Dies könnte schon ein 30cm hohes Hägli sein, eine Hecke oder eine Mauer, wenn sie nicht gejagt werden, reicht diese Höhe der Abgrenzung.

Wenn sie nicht gejagt werden, fliehen sie nicht. Sie gehen auch nicht sehr weit von ihrem zu Hause weg, da dieses ihnen Schutz bietet bei Gefahr.

 

 

Wenn sie noch Fragen haben,
helfe ich Ihnen gerne weiter!
Kontakt                                                                                             
                                                                                                   

 

 

2017  www.piasgartenberatung.ch.vu